Aus den Fugen

Fink – Yesterday Was Hard On All Of Us

In mir wie warme Milch schlecht verrührt mit Mehl,
wochenlang wie Gregor Samsa eines morgens aus unruhigen Schlaf und
wie in einem Raum ohne Türen, von Bogotá träumend,
für alle wie eine Wolke nach Gewitter
ein harter Schlag von einem Unsichtbaren in die Magengegend –
jedes Mal, wenn wir wieder aufstehen erneut und
stumm schreiend und flehend,
die Zeiger der Uhr rückwärts drehend und
dieser Logik nicht folgendes Leben –
wie Kinder, die sterben und Reiche, die Geld hinterziehen,
Essen, das weggeworfen wird und Mütter, die ihr Baby nicht lieben,
Priester, die lügen, Weihnachten auf einem Mittwoch.
Du fehlst.

Leben imitiert Kunst

In Her Embrace – Maybe

Lena ließ den Kopf gegen die Wand sinken und rutschte an dieser auf den Boden, die Augen geschlossen, den Mund zu einem zufriedenen Lächeln verzogen. Die Drogen wirkten. Hinter den Hochhäusern die goldene Sonne, die das Szenario absurd romantisierte. Kat ließ sich daneben sinken während sie sich eine Zigarette anzündete. Der Arm ihrer Freundin lag unnatürlich verbogen auf deren angewinkelten Knie. Der blaue Dunst kringelte sich über ihnen, bevor er sich auflöste. Eine Weile starrte Kat ins Nichts. „Lena?“ Keine Antwort. Nur ein entspanntes Gesicht. „So fühlt sich Glück an, Kat“, murmelte sie. Nur wenige Minuten später wusste Kat es besser. Nein, so fühlt sich sterben an.

Stadt

Timothy Victor – This Is My City

an die grauen Blockaden,
die sich dem Himmel entgegenstrecken und
die Wege verschließen,
die ich nicht gehen darf,
an das große Raster,
in welchem ich schwebe,
wie ein Pingpongball,
hin- und her geworfen,
gegen harte, weiche, schwere,
an die Mauern,
zwischen denen ich stolpere,
falle und weine,
an das Ende meiner Welt,
ich bin da,
was ist jetzt?

Art Challenge – Woche 1

Bin nun offiziell Teilnehmerin einer Art-Challenge, welche durch eine Person im euIRC ausgerufen wurde, – wem das nix sagt, der brauch sich an dieser Stelle nicht zu schämen – zu gewinnen gibt es nix, dafür haben wir hoffentlich aber viel Spaß. Für jede der kommenden Woche ist ein Thema vorgegeben, welches man durch malen, zeichnen, schreiben, fotografieren, wie auch immer, kunstvoll umzusetzen hat. Der erste Beitrag hat den bedeutungsvollen Titel „imaginary friend“. Also, here we go!

imaginary friend