Jeden Morgen ein großer Auftritt

KraftKlub – Zu Jung

Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt zugeben darf :P.

Es is wirklich nicht leicht so viel Fans zu haben wie ich. – Viele, im Vergleich zur Größe meines Badezimmers, natürlich. Mindestens ein unsichtbarer Fan, das Einhorn und Gregor, der Kobold (einige von euch kennen die Geschichte, dem Rest werde ich das Ganze mal in einem Folgebeitrag erklären), besuchen also allmorgendlich mein ohrenkrebserzeugendes, ungefähr 20 Minuten andauerndes, Gratiskonziert, das ich beim Duschen gebe. „Zugabe!“, schreien meine Fans immer und immer wieder. „Ja, wir wollen wirklich zum 700sten Mal eine Falschversion von „It’s raining man“ hören!“ Weil ich mit Herz Musiker bin, kann ich meinen Bewunderern ihren Wunsch natürlich nicht abschlagen. Es ist wirklich verdammt anstrengend so viele Fans zu haben – vor allem, weil ich deshalb regelmäßig zu spät komme.