Meine heile Famile

Falco – Egoist

Bemerkt ihr eigentlich meine Existenz? Wenn ich bei euch bin, ist sie auch da. In euren Worten, in euren Gedanken. Ihre Wünsche sind eure Befehle, die ihr fraglos ausführt. Unsichtbar stehe ich daneben und schlucke meine Tränen runter. Sie ist krank. Immer noch. Das geht vorbei. Aber wann? Wie lange soll das noch so weiter gehen? Drei Töchter und zwei davon sind unsichtbar? Verlorengegangene Aufmerksamkeit. Ins Gefrierfach gelegt, damit ihr euch später um sie kümmern könnt… Vergessen sind all die Jahre, in denen ihr euch Sorgen um mich gemacht habt, vergessen ist, dass ich noch immer leide und mir still und heimlich die Arme auf… Weil ich es nicht ertrage… Wann wacht ihr endlich auf? Die Verursacher des schlechten Gewissens… Egoistisches Miststück? Irgendwas läuft hier doch falsch…

So sieht’s aus

Mono Inc. – Comedown

Es gibt Tage, da glaube ich nicht an ein Morgen. Und es gibt Tage, da wünsche ich mir, es gäbe keins. Das sind die schlimmsten. Weil an diesen Tagen die Depression alle Gedanken auffrisst, weil die Hoffnung im Koma liegt. Im Koma, und ich muss als Angehörige entscheiden, ob die Geräte abgestellt werden sollen, die lebenserhaltenden Maßnahmen, weil sie wahrscheinlich nie wieder aufwacht. Es gab Momente, wo ich es fertiggebracht habe, wo das Glück dann zu Besuch kam und gegen den Entschluss protestiert hat. Verdammt blumig, verdammt wahr. Und damit bist du mitten drin…

Wie kaputt kann man eigentlich gehen?

Mono Inc. – My Sick Mind TV

Gibt es eine Höchstgrenze, ab wann jemand als zerstört, vernichtet, besiegt gilt? Geht es immer nur weiter, weiter kaputt, noch kaputter? Gibt es ein Ende? Setzen wir das Ende selber? Was macht uns kaputt? Tun wir das selbst? Sind wir trotzdem Opfer?

Irgendwas, irgendwer führt diesen Versuch an mir durch. Macht mich kaputt. Will wissen, wo die Grenze liegt…