Ungerecht

Ungenannte Person mit einzigartigem Schreibstil und bitterbösem Humor (weiß nicht, ob ich dich verlinken darf, deshalb lasse ich’s) regt sich über die fehlende Individualität bei Jugendlichen auf. Ich mich darüber, nicht vor ihm auf diese Idee gekommen zu sein, und – sollte ich einen Beitrag mit gleichem Inhalt schreiben – diese zu verlieren. Die Welt ist ungerecht.

Ungerecht ist auch so einiges anderes. So zum Beispiel der Preis von 19 Cent pro 10 Kb, wenn ich mit einem Prepaidhandy (D1) ins Internet gehe. Oder auch die Tatsache, dass liebe Menschen, bei denen man keine Zeit hatte, sie richtig kennenzulernen, einfach sterben. Ungerecht ist so vieles.

Zum Beispiel auch die Sache mit Geburtstagen. Jeder findet es toll, Geschenke zu bekommen, aber niemand möchte älter werden. Den Geburtstag als Scheintoter zu feiern ist wirklich nicht besonders prickelnd, das könnte höchstens eine Konzertkarte für Placebo wieder gut machen. Okay, ich werde erst 20, aber man denkt ja weiter, 25, 30, Tod. Richtig ungerecht daran ist aber eigentlich nur, dass man nicht nur älter, sondern auch häßlich wird. Das macht mir so heftig Angst, dass ich da schon mal die eine oder andere Träne vergieße. Ich will nicht häßlich sein! Der eigentliche Grund für meine Phobie gegen weitere Geburtstage.

Und richtig abstoßend fies und ungerecht wird das ganze dann durch die Medien gemacht, weil die uns einreden, wir müssten bereits mit 20 Faltencremes etc. verwenden und verdammt scharf und schön sein (okay, den Teil krieg ich noch hin :P). Damit wir alle nochmal neidisch werden, gibt’s dann auch bald wieder Heidi Klums Topmodel auf unserem Hasssender Pro 7 zu sehen – habe ich gelesen. Ungerecht.

Dass das Leben ungerecht ist, weiß ich nicht erst, seitdem, der gutaussehende und vermutlich auch leider schwule, Verkäufer im T-Punkt mir die Sache mit dem sexistisch teuren Internet erklärte. Es war schon immer so und wird sich nie ändern. Also sollte man sich damit abfinden. Sollte. Wenn da nicht diese Sache mit dem häßlich werden älter werden…. :'( – Und aus diesem Grund ist dies einer der wenigen Blogeinträge ohne weltverbessernden Schlussatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.